Fassheizer

Isopad Fassheizer und Fassbodenheizer sind eine zuverlässige Lösung, um Materialien vor Frost zu schützen, ihre Viskosität einzustellen oder eine leichte Entnahme des Fassinhalts zu ermöglichen. Sie sind in Ausführungen für Ex- und Nicht-Ex-Bereiche, jeweils mit zuverlässiger Temperaturregelung, lieferbar und eignen sich ideal zum Aufheizen von Gebinden mit zähflüssigen Produkten wie z. B. Klebern, Asphalt, Wachsen/Paraffinen und anderen Chemikalien sowie Schokolade bis hin zu Farbstoffen und Firnissen. Erhältlich sind sie als Metall-Fassheizer, als flexible Fassheizmanschette oder als Silikon-Fassheizband.

Technologie

Metall-Fassheizer
Isopad Fassheizer verfügen über eine Scharnierkonstruktion auf Rollen. Sie werden einfach an den Verwendungsort gefahren, um das Fass herum zugeklappt und verschlossen – ganz ohne schweres Heben. Zudem kann der Heizer dadurch platzsparend aufgeklappt an einer Wand gelagert werden. Die Antistatik-Rollen sind mit Bremsen ausgestattet, um ein Wegrollen des Heizers während der Benutzung zu verhindern. Isopad Fassheizer werden für optimale Energieeffizienz als fertige Einheit mit Wärmedämmung und optionalem Deckel geliefert. Ein praktischer zusätzlicher Vorteil ist es, dass ein Fass direkt dort aufgeheizt werden kann, wo der Inhalt benötigt wird. Die Isopad Fassheizer bestehen aus massivem Stahlblech mit Doppelwandaufbau. Die elektrischen Heizelemente sind über die gesamte Innenfläche verteilt angebracht. Gegen Wärmeverlust durch die Außenwand sind die Heizelemente mit verstärkter Wärmedämmung versehen. Die Innenwände sind mit einer wärmeleitenden Lackierung ausgestattet, die die Wärmeübertragung maximiert.

Kompatible Fasswerkstoffe
Isopad Fassheizer können für Metall- oder Kunststofffässer verwendet werden, da die Wärme nicht durch Induktion, sondern durch ein elektrisches Heizelement erzeugt wird.

Energieeffizient
Durch die Kombination aus Wärmedämmung und Temperaturregelung wird der Stromverbrauch der Isopad Fassheizer reduziert. Auch die Höhe des Fassheizers (über die gesamte Höhe des Fasses) und der geringe Abstand der Oberfläche zum Fass tragen zum niedrigen Energieverbrauch bei. Dies gilt insbesondere im Vergleich mit Wärmekammern oder kürzeren Fassheizern.

Beheizung in Ex-Bereichen
Isopad Fassheizer sind mit IECEx- und ATEX-Systemzulassung lieferbar. Fass- und Fassbodenheizer für Ex-Bereiche sind mit einem selbstregulierenden Heizsystem ausgestattet, sodass kein separater Temperaturbegrenzer erforderlich ist.

Flexible Fassheizmanschette
Isopad Fassheizmanschetten werden um das Fass gelegt. Sie sind mit ihrer Kombination aus schneller Aufheizzeit und präziser digitaler Regelung eine praktische, effiziente Lösung. Sie werden mit Klettverschluss befestigt, sind mit Glasseidegewebeisoliert und erreichen Temperaturen von bis zu 232 °C.

Silikon-Fassheizband
Silikon-Fassheizbänder bestehen aus einer Widerstandsheizleitung in einem Silikonträger. Sie sind in zwei Ausführungen lieferbar. Sie sind entweder mit internem Pt100-Sensor und Temperaturbegrenzer auf 180 °C oder mit einem integrierten, einstellbaren Thermostat mit einem Regelbereich von 10 °C bis 218 °C ausgerüstet.

Fass- und Fassbodenheizer IDR, IBDR, IDR-IBDR-CON (bis 300°C)

Diese Isopad-Fass- und Fassbodenheizer dienen zum Verflüssigen und Temperieren von Medien in Nicht-Ex-Bereichen.   mehr
MAX Prozesstemperatur:
bis 300 °C

Fass- und Fassbodenheizer für Ex-Bereiche FIDR-SR, FIBDR-SR (bis 120°C)

Diese Isopad Fass- und Fassbodenheizer dienen zum Verflüssigen und Temperieren von Medien in Ex-Bereichen.   mehr
MAX Prozesstemperatur:
bis 120 °C

Flexible Fassheizmanschette IDR-G (bis 260°C)

Die flexiblen Isopad IDR-G Fassheizmanschetten lassen sich leicht um ein Fass legen, um dessen Inhalt zu erwärmen.   mehr
MAX Prozesstemperatur:
bis 260 °C

Silikon-Fassheizband IDR-SM (bis 218°C)

Die Silikon-Fassheizbänder werden oft dazu verwendet, eine effektive Verarbeitung hochviskoser Werkstoffe oder Gase in Fässern oder Gasflaschen zu ermöglichen.   mehr
MAX Prozesstemperatur:
bis 218 °C